Schule

Neue Regeln

Da die Schulordnung immer ewig lang war und keiner sie genau kannte, haben die Klassensprecher den Antrag gestellt, die Schul- und Hausordnung neu zu gestalten. Das haben sie dann auch gemacht. Kontrolliert vom Team wurden diese Regeln dann auch vom Vorstand akzeptiert und von der Vertrauenslehrerin Annika Groß und den beiden Schülersprecherinnen Jana und Karoline vorgestellt. Im Anschluss wurden die wenigen Fragen beantwortet, bevor die neuen Regeln von allen Schülern zustimmend bejaht wurden.

 

Regeln


1. Respektvoller Umgang mit Mitmenschen

 

  • Wir grüßen
  • Wenn einer spricht, hören die Gesprächspartner zu und sind leise
  • Wir stören MitschülerInnen nicht bei der Arbeit
  • Wir sagen keine Ausdrücke
  • Im Flur sind wir leise, rennen und schubsen nicht
  • Wir gehen mit Sachen anderer wertschätzend um, nehmen nichts weg, machen nichts kaputt

2. Respektvoller Umgang mit der Umwelt

  • Wir gehen achtsam mit Tieren und Pflanzen um
  • Wir halten Räume und Außengelände sauber

3. Hausregeln

  • Die Anwesenden tragen Hausschuhe im Gebäude
  • In den Räumen werden weder Mützen noch Kapuzen getragen
  • Auf dem Schulgelände wird nicht Kaugummi gekaut
  • Mit Lernmaterialien gehen wir sorgsam um
  • Im Schulgelände und während der Draußen-Pause bleiben Handys ausgeschaltet im Schulranzen
  • Jeder hat dafür Sorge zu tragen, dass seine/ihre Arbeitsmaterialien vollständig sind und bei Unterrichtsbeginn bereit liegen

4. Pausenregeln

  • Am Pausenhof ist der Hügelkamm die Grenze
  • Am Sportplatz ist die Laufbahn die Grenze
  • Es werden keine Schneebälle geworfen
  • Wer nicht in die Pause geht, arbeitet im Gruppenraum (Sekundarstufe)

Konsequenzen

  1. Wenn man ein Schimpfwort sagt, muss man 0,50 € in die Klassenkasse zahlen, ebenso bei Kaugummi kauen (Sekundarstufe; Primarstufe schreibt ab)
  2. Je nach Unterricht eine fachgerechte Strafe, die in einer bestimmten Zeit zu Hause, mit Unterschrift der Eltern zu erledigen ist. Wenn sie in der vorgegebenen Zeit nicht erledigt wird, wird sie verdoppelt.
  3. Wird etwas beschädigt, muss es ersetzt werden.
  4. Bei wiederholtem Vergessen von Arbeitsmaterialien muss die Hausordnung in Schönschrift abgeschrieben werden.
  5. Wenn man eine Pausenregel bricht, muss sich das Kind bei der Pausenaufsicht aufhalten. Die Dauer wird individuell festgelegt. (Primarstufe) Sekundarstufe siehe Konsequenz 2.
  6. Wer im Flur rennt, laut ist oder schubst, schreibt je nach Jahrgangsstufe 1 bis 9 mal die Hausordnung ordentlich als Hausaufgabe ab.
  7. Schüler, die in der Pause drinnen nicht arbeiten, dürfen auch nicht mehr drinnen bleiben.